Allgemeine Geschäftsbedingungen - AGB - dein-video.com

Telefon
0151/53386418
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:



Allgemeine Geschäftsbedingungen


Vertragspartner
Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt zwischen dem Kunden und
dein-video.com
Vertreten durch Jan Schollbach
Adresse: Turnstraße 2 01558 Großenhain
E-Mail-Adresse: kontakt@dein-video.com

Handelsregister: [Handelsregister]
Handelsregisternummer: [Handelsregisternummer]
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: [Umsatzsteuer-Identifikationsnummer]
, nachfolgend Anbieter genannt, der Vertrag zustande.

Vertragsgegenstand

Durch  diesen Vertrag wird der Verkauf von Dienstleistungen  aus dem  Bereich/den Bereichen Gestaltung, Erstellung von Bildern und Videos über  den Online-Shop des Anbieters geregelt. Wegen der Details des  jeweiligen Angebotes wird auf die Produktbeschreibung der Angebotsseite  verwiesen.
Vertragsschluss
Der Vertrag kommt grundsätzlich im  elektronischen Geschäftsverkehr über das Shop-System zustande. Darüberhinaus kommt auch ein Vertrag zustande, wenn der Kunde per Kontaktformular einen Auftrag erstellt, die Kosten vereinbart und im vollem Umfang bezahlt wurden. Dabei  stellen die dargestellten Angebote eine unverbindliche Aufforderung zur  Abgabe eines Angebots durch die Kundenbestellung dar, das der Anbieter  dann annehmen kann.    Der Bestellvorgang zum Vertragsschluss umfasst im Shop-System folgende  Schritte:
  • Auswahl des Angebots
  • Einlegen des Angebots in den Warenkorb
  • Eingabe der Rechnungs- und Lieferadresse
  • Auswahl der Bezahlmethode
  • Überprüfung und Bearbeitung der Bestellung und aller Eingaben
  • Betätigen des Buttons 'Kaufen'
  • Bestätigungsmail
  • Mit der Kicken des "Kaufen" Button kommt der Vertrag zustande.

    Der Gesamtpreis errechnet sich aus den folgenden  Komponenten: Kalkulation aus Arbeitszeit und technische Dienstleistung

    Vorbehalte

    Der Anbieter behält sich vor, im Falle der Nichtverfügbarkeit der versprochenen Leistung (durch Auslastung oder höhere Gewalt) diese nicht zu erbringen.
    Die eventuell bereits bezahlten Kosten des Angebotes werden daudurch vollständig erstattet.

    Preise, Versandkosten, Rücksendekosten

    Alle  Preise sind Endpreise und enthalten gem. § 19 Abs. 1 UStG keine  Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer). Versandkosten werden bei Zusendung (USB-Stick oder Fotoalben etc.) nicht übernommen. Der Kunde übernimmt die Versandkosten für die Zusendung des Rohmaterials auf einem physischen Datenträger.
    Die Rücksendekosten übernimmt der Anbieter.  
    Ausnahme für Kosten der Rücksendung: Im Falle des Nichtgefallens des finalen Produktes/ Dienstleistung kann der Kunde, laut Anzeige, das finale Produkt/ Dienstleistung mit Imprägnierung eines Wasserzeichens (www.dein-video.com) behalten. Jedoch trägt er dann eventuelle Rücksendekosten eines physischen Datenträgers, Fotoalben etc.

    Zahlungsbedingungen

    Der  Kunde hat ausschließlich folgende Möglichkeiten zur Zahlung:  Vorabüberweisung. Weitere Zahlungsarten werden nicht angeboten und  werden zurückgewiesen.
    Der Rechnungsbetrag ist nach Zugang der  Rechnung, die alle Angaben für die Überweisung enthält und mit E-Mail  verschickt wird, auf das dort angegebene Konto vorab zu überweisen. Der  Kunde ist verpflichtet innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung  den ausgewiesenen Betrag auf das auf der Rechnung angegebene Konto  einzuzahlen oder zu überweisen. Die Zahlung ist ab Rechnungsdatum ohne  Abzug fällig. Nach Ablauf dieser Frist erlischt der Vertrag und es wird kein Dienstleistungsauftrag vorgenommen.

    Lieferbedingungen

    Mit der Dienstleistung (Videobearbeitung/ Videoschnitt/ Planung, Abwicklung Luftaufnahmen) wird umgehend nach bestätigtem Zahlungseingang begonnen. Der  Versand/ Erbringung der Leistung erfolgt nach Abschluss der Bearbeitung (Videos) bzw. nach Planung und Abwicklung (Luftaufnahmen). Der  Unternehmer verpflichtet sich nicht zur Lieferung der Aufträge (siehe Vorbehalte). Die Regellieferzeit hängt von der Auftragslage/ Auslatung/ Unpässlichkeit ab. Der Anbieter versendet  die Bestellung aus eigenem Lager, sobald die Dienstleistung erbracht ist. Der Kunde wird über die etwaige Lieferzeit und über Verzögerungen umgehend informiert. Hat  der Anbieter ein dauerhaftes Lieferhindernis, insbesondere höhere  Gewalt oder Auftragsauslatung, obwohl  rechtzeitig ein entsprechendes Deckungsgeschäft getätigt wurde, nicht zu  vertreten, so hat der Anbieter das Recht, insoweit von einem Vertrag  mit dem Kunden zurückzutreten. Der Kunde wird darüber unverzüglich  informiert und empfangene Leistungen, insbesondere Zahlungen,  zurückerstattet.

    Vertragsgestaltung

    Der Kunde hat keine  Möglichkeit selbst direkt auf den gespeicherten Vertragstext  zuzugreifen. Der Kunde kann Fehler (z.b. falsche Option oder falsche Lieferadresse) in der Eingabe während des  Bestellvorganges korrigieren. Hierzu kann er folgendermaßen vorgehen: Im Warenkorb berichtigen oder bei bereits abgegebenen Auftrag - per Kontaktformular nach der Bestellung.

    Widerrufsrecht und Kundendienst

    Auf  die Kunden, die Unternehmer sind, sind die Vorschriften für  Fernabsatzverträge nicht anwendbar. Daher steht diesen Kunden kein entsprechendes Widerrufsrecht wegen Fernabsatzvertrag zu. Der Anbieter  räumt ein solches auch nicht ein.
    Gem. § 356 Abs. 4 S. 1 BGB n.F. erlischt bei einem Vertrag zur Erbringung von  Dienstleistungen das Widerrufsrecht auch dann, wenn der Unternehmer die Dienstleistung  vollständig erbracht hat und mit der Ausführung der Dienstleistung erst  begonnen hat, nachdem der Verbraucher dazu seine ausdrückliche  Zustimmung gegeben hat und gleichzeitig seine Kenntnis davon bestätigt  hat, dass er sein Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung  verliert.
    Kurz: Wenn mit der Ausführung/ Bearbeitung des Auftrages begonnen wurde, erlischt das Widerrufsrecht.
    Ausnahme: Dem Kunden wird nach Abschluss der Dienstleistung eine Version des finalen Produktes/ Dienstleistung mit Wasserzeichen "www.dein-video.com" vorgelegt. Bei Nichtgefallen des finalen Produktes wird, laut Anzeige, der Preis für die Dienstleistung zurück erstattet. Der Kunde kann dann das finale Produkt/ die finale Dienstleistung ohne Entgelt, jedoch mit Wasserzeichen "www.dein-video.com" behalten.

    Haftungsausschluss

    Schadensersatzansprüche  des Kunden sind ausgeschlossen, soweit sich aus den nachfolgenden  Gründen nicht etwas anderes ergibt. Dies gilt auch für den Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, falls der Kunde gegen diese Ansprüche  auf Schadensersatz erhebt. Ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des  Kunden wegen Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder  wesentlicher Vertragspflichten, welche zur Erreichung des Vertragszieles  notwendigerweise erfüllt werden müssen. Ebenso gilt dies nicht für  Schadensersatzansprüche nach grob fahrlässiger oder vorsätzlicher  Pflichtverletzung des Anbieters oder seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen.

    Abtretungs- und Verpfändungsverbot

    Ansprüche  oder Rechte des Kunden gegen den Anbieter dürfen ohne dessen Zustimmung  nicht abgetreten oder verpfändet werden, es sei denn der Kunde hat ein berechtigtes Interesse an der Abtretung oder Verpfändung nachgewiesen.

    Salvatorische Klausel

    Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen.       




    Widerrufsbelehrung

    Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag zur Erbringung von  Dienstleistungen auch dann, wenn der Unternehmer die Dienstleistung  vollständig erbracht hat und mit der Ausführung der Dienstleistung erst  begonnen hat, nachdem der Verbraucher dazu seine ausdrückliche  Zustimmung gegeben hat und gleichzeitig seine Kenntnis davon bestätigt  hat, dass er sein Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung  verliert.
    Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü